Allgemeines

Aufgabe der Schule ist es, die Schüler/-innen zur bestmöglichen Entfaltung ihrer individuellen Leistungspotenziale zu führen. Leistungsfähigkeit und besondere Begabungen sind kontinuierlich zu fördern. Für die pädagogisch-didaktische Arbeit im  Unterricht bedeutet dies:

  • Erstellung von differenzierten Lernangeboten.
  • Eingehen auf die individuell notwendige Arbeitszeit, auf unterschiedliche Lerntypen, Vorkenntnisse und Vorerfahrungen und auf das sozio-kulturelle Umfeld.
  • Bewusstmachen der Stärken und Schwächen.
  • Entwicklung von Rückmeldeverfahren, ob die Schüler/-innen ihr tatsächliches individuelles Leistungspotenzial optimal entfalten.
  • Herstellung einer förderlichen Lern- und Arbeitsatmosphäre.

Unterrichtsformen, die diese Forderungen unterstützen, sollen die aktuellen Bedürfnisse der Schüler/-innen berücksichtigen. Individualisierung und Differenzierung wird durch Einzelarbeit, Partnerarbeit bis hin zur Gruppenarbeit, durch Phasen des offenen Lernens und durch Wahlmöglichkeiten ermöglicht.

Der Förderunterricht wird in den Fächern Deutsch, Mathematik und Lebende Fremdsprache Englisch angeboten und wird von Fachlehrern/-innen gehalten. Der Unterricht wird integriert in den jeweiligen Pflichtgegenstand regelmäßig durchgeführt.

Wann besteht Förderbedarf?

  • Bei besonders begabten und interessierten Schülern/-innen.
  • Bei Feststellung von Lerndefiziten (z. B. nach Krankheit).
  • Nach negativen Schularbeitenergebnissen.

 

Copyright © 2015 Schulen der Grazer Schulschwestern. Alle Rechte vorbehalten.
Grazer Schulschwestern, Georgigasse 84, 8020 Graz, Tel.: 0316/583341, Email: office@schulschwestern.at