kirche aussen   kirche innen

 

Die Dreifaltigkeitskirche wurde in den Jahren 1696 - 1704 von Bartholomäus Ebner im
Spätbarockstil nach römischen Vorbildern erbaut.

Sie ist architektonisch reich gegliedert. Plastiken beleben die Schauseite. Im Giebel
sehen wir die Dreifaltigkeit, rechts und links vom Portal Joseph und Maria Immaculata,
darüber den Erzengel Michael.

Die Kirche ist eine einschiffige Gewölbekirche. Das dreijochige Kreuzgratgewölbe ruht
auf Wandpfeilern mit Pilastern.

Das Hauptbild der Kirche, die Heiligste Dreifaltigkeit malte Joh.Veit Hauckh 1702.
Die überlebensgroßen Figuren stellen die vier lateinischen Kirchenlehrer dar: Hieronymus,
Gregorius, Ambrosius und Augustinus. Glaube Hoffnung und Liebe sind als menschliche
Gestalten zu sehen. Die Kanzel ist ein Werk der ausklingenden Renaissance.

Copyright © 2015 Schulen der Grazer Schulschwestern. Alle Rechte vorbehalten.
Grazer Schulschwestern, Georgigasse 84, 8020 Graz, Tel.: 0316/583341, Email: office@schulschwestern.at